A20: Reparatur der Asphaltschäden bis voraussichtlich Ende Januar

Ab Montag, 9.1.2023 bis voraussichtlich Ende Januar 2023 werden die gravierenden Asphaltschäden zwischen der Anschlussstelle (AS) Lübeck-Genin (2a) und der Landesgrenze Schleswig-Holstein / Mecklenburg-Vorpommern auf beiden Richtungsfahrbahnen (RiFa) auf rund 10 Kilometern je Richtung repariert. Die eingerichtete einstreifige Verkehrsführung bleibt bis auf Weiteres bestehen. Die P-WC Anlage „Auf dem Kargfeld“, sowie die Anschlussstellen in diesem Bereich bleiben grundsätzlich geöffnet.

Nach der Sanierung der Hauptfahrstreifen wird auf beiden RiFa´s der Überholfahrstreifen saniert. Dafür wird der Verkehr je Fahrtrichtung über die jeweiligen Standstreifen geführt werden. Die Schäden im Bereich der Anschlussstellen AS Groß-Sarau (3) und AS Lübeck-Süd (2b) werden zu kurzzeitigen Sperrungen der Anschlussstellen führen. Hierzu wird es jeweils rechtzeitig eigene Mitteilungen geben.

Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig.

Zum Schutze der Arbeiterinnen und Arbeiter halten Sie sich unbedingt an die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

 

Hintergrund:

Aufgrund des Temperaturwechsels von -6° Celsius Außentemperatur auf +8° im Dezember 2022 kam es auf den norddeutschen Autobahnen zu örtlichen Schäden der Asphaltdecken der A21, A1 und A7, die in der Vorweihnachtswoche 2022 noch großflächig saniert werden konnten.

Auf der A20 wurden kurz vor Weihnachten bei einer Streckkontrollfahrt ebenfalls massive Asphaltausbrüche festgestellt, deren Sanierung vor dem Jahreswechsel nicht vorgenommen werden konnten, da die Asphaltmischwerke in Norddeutschland sowie die ausführenden Straßenbaufirmen über die Feiertage ihren Betrieb bereits geschlossen hatten.

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit wurde sofort eine Geschwindigkeitsbeschränkung angeordnet und der Hauptfahrstreifen/Standstreifen gesperrt.

Die Schäden der Asphaltstrecke sind auf einer Länge von gut 10 km in beide Fahrtrichtungen aufgetreten. Die Schadstellen, die zu der Sperrung vor den Weihnachtsfeiertagen geführt haben, sind zwischen 2 qm bis 1000 qm groß. Insgesamt erstrecken sich die Reparaturmaßnahmen über eine Fläche von ca. 22.400 qm. Auf dieser Fläche wird die alte Deckschicht ca. 4 cm abgefräst und im Anschluss neuer Asphalt eingebaut.

 

Quelle: Autobahn GmbH

Tödlicher Verkehrsunfall in Schwerin

Schwerin (ots) In den frühen Morgenstunden des 15.01.2023 gegen 03:00 Uhr ereignete sich in Schwerin ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem…

Drittes Grevesmühlener Exzellenzkonzert der Kreismusikschule

Der Januar steht an der Kreismusikschule "Carl Orff" Nordwestmecklenburg stets unter einem ganz besonderen Stern. Jedes Jahr findet in diesem…

Hundekot schädigt Pflanzen in der Claus-Jesup-Straße

Die neugestaltete Grünfläche der Claus-Jesup-Straße in der Wismarer Altstadt wird in den nächsten Wochen fertiggestellt. Allerdings hat die beauftragte Baufirma…

×

 

Hallo !

Sende mir deine Nachricht per WhatsApp - Vielen Dank

× Wie kann ich dir helfen?