Klütz: 134.000 Euro für Geh- und Radweg in der Ortsdurchfahrt Christinenfeld

Die Stadt Klütz (Landkreis Nordwestmecklenburg) erhält vom Infrastrukturministerium einen Zuschuss von rund 134.000 Euro für einen gemeinsamen Geh- und Radweg sowie einen weiteren Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite in der Ortsdurchfahrt Christinenfeld. Die Mittel werden gemäß der Richtlinie für Maßnahmen im Bereich des kommunalen Straßenbaus in Mecklenburg-Vorpommern bereitgestellt. Die zuwendungsfähigen Ausgaben betragen ca. 178.000 Euro.

Die Ortsdurchfahrt Christinenfeld an der Landesstraße 01 wird zurzeit verkehrsgerecht ausgebaut. In diesem Zusammenhang soll auf der Südseite der Fahrbahn auch ein gemeinsamer Geh- und Radweg errichtet werden. Zudem soll der Gehweg auf der Nordseite erneuert werden. Voraussichtlich Ende Juni 2023 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die L 01 ist eine verkehrswichtige Straße des überörtlichen Verkehrsnetzes.

Trunkenheit im Verkehr

Nordwestmecklenburg (ots) Am vergangenen Wochenende leiteten die Polizeidienststellen im Landkreis Nordwestmecklenburg mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, ein.…

Ausbau der Ortsdurchfahrt Christinenfeld

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt Christinenfeld im Zuge der Landesstraße L 01 wird als Gemeinschaftsbauvorhaben des Straßenbauamtes Schwerin, der Stadt Klütz…

L 012: Neue Fahrbahn für den Abschnitt zwischen Barnekow und Gressow

Das knapp drei Kilometer lange Teilstück der Landesstraße 012 zwischen Barnekow und Gressow ist bereits mehrmals repariert und hat mehrere…